Zum Hauptinhalt springen

Basel verliert die Kunstsammlung Staechelin

Wo die Meisterwerke der Familienstiftung künftig gezeigt werden, ist noch ungewiss. Der Entscheid, die Sammlung Staechelin nicht nach Basel zurückzubringen, schmerzt die Kunststadt.

«Das Klima hat sich verändert.» Ruedi Staechelin bekundet Mühe mit dem Vorgehen des Kantons.
«Das Klima hat sich verändert.» Ruedi Staechelin bekundet Mühe mit dem Vorgehen des Kantons.
Peter Schnetz

Am Samstag wird in der Fondation Beyeler die grosse Gauguin-Ausstellung eröffnet. Eines der Hauptwerke ist das 1892 entstandene Werk «Nafea faa ipoipo», das sich im Besitz des Staechelin Family Trust befindet. Es wird wohl das letzte Mal sein, dass dieses Meisterwerk, das als Leihgabe Jahrzehnte im Kunstmuseum hing, in Basel zu sehen ist. Der Trust hat das Bild verkauft. Über den Käufer und den Preis darf sich Ruedi Staechelin gemäss Vertrag nicht äussern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.