Zum Hauptinhalt springen

Basel erscheint in neuem Licht

Das Projekt «B-leuchtet» entfaltet in der Stadt langsam seine Wirkung – und reduziert Lichtemissionen.

Das Gymnasium Leonhard am Kohlenberg: punktgenau umreisst die neue Beleuchtung das Gebäude und spart die Fenster mittels einer Schablone aus.
Das Gymnasium Leonhard am Kohlenberg: punktgenau umreisst die neue Beleuchtung das Gebäude und spart die Fenster mittels einer Schablone aus.
Pino Covino
Seit einem Jahr ist die Treppe und auch die Serra-Plastik beleuchtet. Auf den Eingang zum Schauspielhaus ist ein hellerer Spot gerichtet.
Seit einem Jahr ist die Treppe und auch die Serra-Plastik beleuchtet. Auf den Eingang zum Schauspielhaus ist ein hellerer Spot gerichtet.
Pino Covino
Die Fassadenbeleuchtung ist an den Seilen mit Kombileuchten befestigt. Sie können sowohl die Fahrbahn, wie auch das Museum ins richtige Licht rücken. Sie kommen auch in der Greifengasse oder bei der Schifflände zum Zug.
Die Fassadenbeleuchtung ist an den Seilen mit Kombileuchten befestigt. Sie können sowohl die Fahrbahn, wie auch das Museum ins richtige Licht rücken. Sie kommen auch in der Greifengasse oder bei der Schifflände zum Zug.
Pino Covino
1 / 9

Die Attraktivität der nächtlichen Innenstadt soll durch eine akzentuierte, aber möglichst blendfreie und räumliche Lichtführung gesteigert werden. Für dieses Projekt sprach der ­Grosse Rat 2005 acht Millionen Franken. In der Zwischenzeit sind sieben ­Schwerpunkte neu beleuchtet. Fünf weitere sollen in den nächsten Jahren hinzukommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.