Zum Hauptinhalt springen

Basel ehrt Historikerin

Die Historikerin, Slavistin und Kunsthistorikerin Helena Kanyar-Becker erhält den diesjährigen Wissenschaftspreis der Stadt Basel. Bis zur ihrer Pensionierung war die Preisträgerin an der Universitätsbibliothek Basel tätig.

Kaynar-Becker habe in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen, Vorträgen und Ausstellung wichtige Themen der neueren Schweizer Geschichte aufgegriffen, heisst es in einer Mitteilung der Basler Regierung vom Montag. Zudem habe sie versucht, durch die Vermittlung historischer Kenntnisse Brücken zwischen der Schweiz und Osteuropa zu schlagen.

Der Basler Wissenschaftspreis ist mit 20'000 Franken dotiert. Er wird jährlich im Turnus der sieben Fakultäten verliehen. Die Preisverleihung findet am 21. September im Regierungsratssaal statt.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch