Zum Hauptinhalt springen

Badegäste beklagen Sicherheitsmängel

Besucher des Gartenbads Bachgraben kritisieren, dass die Sicherheit nicht gewährleistet sei. Die Behörden hingegen nehmen die Eltern in die Pflicht.

Ohne Bademeister. Am und im Sprungbecken des Gartenbads Bachgraben geht es manchmal turbulent zu und her.
Ohne Bademeister. Am und im Sprungbecken des Gartenbads Bachgraben geht es manchmal turbulent zu und her.
Margrit Müller

Einmeter- und Dreimeter-Sprungbrett liegen dicht beieinander, beide sind gleichzeitig geöffnet, das Becken ist klein, die Ränder nah. Dutzende von Kindern und Jugendlichen klettern hoch, der Sechsjährige, der zaghaft seinen ersten Sprung wagt, der Sechzehnjährige, der waghalsiger als alle anderen die Mädchen am Beckenrand zu beeindrucken sucht, Köpfler, Salto, «Arschbombe», nach vorne, nach links, nach rechts. Chaos pur bei den Sprungbrettern im Bachgraben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.