Auto kracht in Kleinlastwagen

Münchenstein

Eine Autofaherin übersah ein als Baustellen-Absicherung aufgestelltes Fahrzeug des Tiefbauamtes. Beim Unfall wurden vier Personen verletzt.

Der Kleinlaster des Tiefbauamtes war als Absicherung der Bauarbeiter abgestellt.

Der Kleinlaster des Tiefbauamtes war als Absicherung der Bauarbeiter abgestellt.

(Bild: Polizei BL)

Ein Personenwagen ist am Mittwoch in Münchenstein in ein stehendes Fahrzeug des Baselbieter Tiefbauamts gekracht. Beim Unfall zogen sich vier Personen Verletzungen zu. Sie mussten von der Sanität in mehrere Spitäler gebracht werden.

Zugetragen hat sich der Unfall nach Angaben der Baselbieter Polizei auf der Bruderholzstrasse. Dort fuhr eine 50-jährige Autofahrerin, die in Richtung Münchenstein unterwegs gewesen war, kurz vor 11.15 Uhr aus noch nicht geklärten Gründen frontal in einen Lieferwagen des Tiefbauamts. Das Fahrzeug stand wegen Kanalarbeiten als Signalisations- und Absicherungswagen auf dem rechten Fahrstreifen.

Der Lieferwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls nach vorne geschoben und traf dabei einen Arbeiter einer Kanalreinigungsfirma. Dieser zog sich ebenso Verletzungen zu wie die Autofahrerin und zwei Mitfahrende. Die Bruderholzstrasse blieb im Bereich der Unfallstelle während rund 90 Minuten gesperrt.

amu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt