ABO+

Auch Nadine Gautschi will in die Regierung

Die Freisinnige ist die bürgerliche Kandidatin für Eva Herzogs Nachfolge – Katja Christ bleibt dennoch im Rennen.

Nadine Gautschi ist eine von drei Kandidatinnen für die Nachfolge von Eva Herzog im Basler Regierungsrat. Foto: Kostas Maros

Nadine Gautschi ist eine von drei Kandidatinnen für die Nachfolge von Eva Herzog im Basler Regierungsrat. Foto: Kostas Maros

Alessandra Paone

Etwas versteckt hinter dem grossen, bunten Blumenstrauss, den sie in den Händen hält, lächelt Nadine Gautschi im Restaurant Safran-Zunft zaghaft in die Kamera. Der Parteitag der Basler FDP hat sie soeben als Nationalratskandidatin nominiert. Weil sie, so hatte sie versprochen, Basel mit ihren Ideen, Vorstellungen und Werten in Bern vertreten wolle.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt