Zum Hauptinhalt springen

Architekten wollen Felix-Platter-Spital erhalten

Mit einem offenen Brief fordern Baufachleute die Regierung auf, das Gebäude vor dem Abriss zu schützen. Doch diese sträubt sich.

Zeugnis der Nachkriegsbauweise: Der Ruf zur Erhaltung des Spitalgebäudes wird lauter.
Zeugnis der Nachkriegsbauweise: Der Ruf zur Erhaltung des Spitalgebäudes wird lauter.
Roland Schmid

Am vergangenen Freitag erhielt die Basler Regierung einen offenen Brief. Darin fordern die Unterzeichner, die Regierung solle sich für die Erhaltung des Felix-Platter-Spitals einsetzen. Das von der Wohngenossenschaft für Lebenswerte Nachbarschaft (LeNa) verfasste Schreiben wird von namhaften Personen gezeichnet, darunter Herzog & de Meuron. Schon zuvor hatte der Basler Heimatschutz Rekurs gegen den Entscheid der Regierung, auf den Erhalt des Spitals samt den zwei Schwesternhäusern zu verzichten, eingereicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.