Zum Hauptinhalt springen

«Ansonsten geht der Knatsch halt weiter»

Zwischen dem Verein «Heb Sorg zum Kleinbasel» und dem Basel Tattoo sind die Fronten verhärtet. Der nächste Rechtsstreit scheint bereits vor der Türe zu stehen. Vereinspräsident Thomas Mächler nimmt Stellung.

Seit Jahren streiten sich Anwohner und das Basel Tattoo um ein bisschen Rasenfläche auf dem Kasernenareal.
Seit Jahren streiten sich Anwohner und das Basel Tattoo um ein bisschen Rasenfläche auf dem Kasernenareal.
Keystone

Herr Mächler, warum hat der Verein «Heb Sorg zum Kleinbasel» erneut Einsprache gegen die Bewilligung für das Basel Tattoo erhoben?Es ist keine Einsprache, sondern nur ein Gesuch um Akteneinsicht, verbunden mit einem vorsorglichen Rekurs. Das Ziel ist es, Einsicht in die Unterlagen der Allmendverwaltung zu erhalten. Wir wollen schwarz auf weiss sehen, wie die Allmendverwaltung den Entscheid begründet und die Auflagen an das Tattoo formuliert hat. Es gibt verwaltungsrechtlich keine andere Möglichkeit, um die Akten sehen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.