Zum Hauptinhalt springen

Anklage wegen Vergewaltigung: Beschuldigter freigesprochen

Ein 30-jähriger Mann, welcher angeklagt wurde, in der «Buddha-Bar» eine junge Frau sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben, ist vom Basler Strafgericht freigesprochen worden.

Die Buddha-Bar beim Birsigparkplatz: Was genau hier vorgefallen ist, bleibt unklar.
Die Buddha-Bar beim Birsigparkplatz: Was genau hier vorgefallen ist, bleibt unklar.
Elena Monti

Ein 30-jähriger Türke musste sich am letzten Donnerstag vor dem Strafgericht Basel-Stadt wegen eines Sexualdelikts verantworten. Die Strafverfolgungsbehörden klagten ihn an, am 18. Juni 2010 in der Buddha-Bar in Basel eine 21-jährige Frau sexuell genötigt und vergewaltigt zu haben.

Der Beschuldigte wurde gemäss Antrag der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung von der Anklage wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung «in dubio pro reo» freigesprochen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch