Zum Hauptinhalt springen

Andere Städte sind bei Wlan weiter

Basel rechnet mit zu hohen Kosten und sorgt sich um gesundheitliche Auswirkung. Diese Haltung sorgt für Unverständnis.

Im Ausland gehören öffentliche Wlan-Netzwerke längst zum Standard. Basel sperrt sich aber gegen eine Einführung.
Im Ausland gehören öffentliche Wlan-Netzwerke längst zum Standard. Basel sperrt sich aber gegen eine Einführung.
Keystone

Knapp sieben Jahre brauchte die Regierung, bis sie sich definitiv entscheiden konnte: Basel erhält kein öffentliches Wlan. Sie beantragt dem Grossen Rat den Anzug von Sebastian Frehner (SVP) für ein «Open-Source-Netzwerk in Basel» als erledigt abzuschreiben.

Ausschlagebend für die ablehnende Haltung der Regierung waren vor allem zwei Punkte: einerseits das «ungünstige Kosten-Nutzen-Verhältnis» sowie Bedenken wegen der Vereinbarkeit mit dem kantonalen Umweltschutzgesetz, da mehr nichtionisierende Strahlung befürchtet wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.