Zum Hauptinhalt springen

Am helllichten Tag überfallen

Ein 21-jähriger Mann ist Freitag im Kleinbasel am hellichten Tag überfallen worden. Da er mit Pfefferspray attackiert wurde, musste ihn die Sanität danach ins Augenspital bringen. Der Täter entkam mit mehreren tausend Franken.

Der 21-Jährige war gegen 12.30 Uhr von der Rebgasse ins Teichgässlein eingebogen und wollte danach auf einer Bank Geld einzahlen, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte. Plötzlich griff ihn aber von hinten ein Unbekannter an.

Der Täter würgte den Mann und sprühte ihm Pfefferspray in die Augen. Danach raubte er ihm das Portemonnaie mit dem Geld und flüchtete durch die Ochsengasse. Passanten eilten dem Überfallenen zu Hilfe und riefen die Polizei. Eine sofortige Fahndung blieb aber erfolglos.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch