Gundeldingerstrasse während drei Jahren gesperrt

Der Umbau der Kreuzung am Viertelkreis und eines Teils der Gundeldingerstrasse führt zu Umleitungen und einer langen Belastung der Anwohner im Basler Quartier.

So sieht die Viertelkreis-Kreuzung jetzt noch aus. Am kommenden Montag startet der Umbau. Foto: Dominik Plüss

So sieht die Viertelkreis-Kreuzung jetzt noch aus. Am kommenden Montag startet der Umbau. Foto: Dominik Plüss

Im vordersten Abschnitt der Gundeldingerstrasse, zwischen der Kreuzung Viertelkreis und Zwinglihaus, gibt es in den nächsten drei Jahren kein Durchkommen. Am Montag, 19. August, wird der Bereich zur Grossbaustelle. Erneuert werden Strasse, Gleise sowie Strom-, Gas- und Wasserleitungen in der Gundeldingerstrasse und auch in Teilen der Reinacherstrasse. Bei der Kreuzung selbst entsteht ein neuer Kreisel mit Grünflächen.

Die Bauarbeiten bringen für Anwohner und Verkehrsteilnehmer grosse Umtriebe mit sich. Der Autoverkehr in Richtung St. Jakob und Münchenstein wird bis im Sommer 2022 lokal über die Thiersteinerallee, Münchensteinerstrasse und Reinacherstrasse umgeleitet. Die Reinacherstrasse ist bis Mitte 2020 für den Autoverkehr in Richtung Münchenstein gesperrt. Velos und Busse werden im Gegenverkehr durch die Dornacherstrasse umgeleitet, wo vorübergehend Tempo 30 gilt.

So werden die Umleitungen eingerichtet.

Vom 26. August bis am 20. Dezember 2019 ist die Tramlinie 16 in der Gundeldingerstrasse zwischen Zwinglihaus und Reinacherstrasse unterbrochen. Es verkehrt ein Tramersatz mit Bussen vom Bahnhofeingang Gundeldingen über die Güter- und die Dornacherstrasse bis zur Haltestelle Jakobsberg. Der 15er fährt über das ganze Bruderholz und wendet dann bei der Haltestelle Jakobsberg. Bis Ende 2020 können Velofahrende die Baustelle bis auf Höhe Falkensteinerstrasse passieren. Die Kreuzung am Viertelkreis selbst bleibe während der Bauarbeiten grundsätzlich offen, heisst es in der Mitteilung des Basler Bau- und Verkehrsdepartements (BVD).

Trams haben kein eigenes Trassee mehr

Nach den Bauarbeiten wird die Gundeldingerstrasse ein neues Gesicht haben: Tram, Bus und Auto teilen sich dann die Strasse in Richtung Viertelkreis. Die Trottoirs werden breiter und begrünt. Zusätzliche Fussgängerstreifen bei der Laufen- und der Waldeckstrasse und ein Velostreifen in Fahrtrichtung Viertelkreis sollen die Sicherheit erhöhen. In der Gegenrichtung wird der Veloverkehr dann neu bis zur Thiersteinerallee erlaubt sein.

So wird die Kreuzung nach der Umgestaltung aussehen.

Die Umgestaltung der Viertelkreis-Kreuzung soll aus der Kreuzung einen Platz machen. Es entsteht ein grosser Kreisel mit Grünflächen und Bäumen im Innern.

Zwischen Viertelkreis und Jakobsbergerstrasse wird die Tramhaltestelle Leimgrubenweg in die Mitte der Reinacherstrasse verlegt. Um genügend Platz für die neuen Traminseln, die Fahrspuren, die Velostreifen und breitere Trottoirs zu schaffen, wird die heutige Nebenfahrbahn mit dem begrünten Tramtrassee aufgehoben. Zwischen Jakobsbergerstrasse und Jakobsbergerholzweg erhält die Reinacherstrasse eine Fahrbahn mit Velowegen auf beiden Seiten.

amu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt