Ein «Leuchtturm» für das Dreiländereck

Ein 132 Meter hohes Bürogebäude soll an Basels Dreiländereck zum neuen Wahrzeichen werden. Das Hochhaus erinnert an einen Leuchtturm – und soll auch ein Hotel beherbergen.

Das Gebäude ist einem Leuchtturm nachempfunden.

Das Gebäude ist einem Leuchtturm nachempfunden.

Zürich hat einen rostigen Hafenkran, Basel immerhin einen Hafen. Der soll in Zukunft mit einem Leuchtturm geschmückt werden, was abseits von Seen und Weltmeeren auch nicht gerade alltäglich ist. Noch dazu in dieser Grössenordnung: 132 Meter hoch soll das Gebäude werden – inklusiv der 7-Meter-Antenne – und einen schönen Ausblick auf das Dreiländereck bieten.

Damit würde in Basel der höchste Leuchtturm Europas und einer der höchsten Leuchttürme weltweit entstehen, heisst es in einer Medienmitteilung von Pro Leuchtturm Basel. Die Organisation ist verantwortlich für die Umsetzung des Projekts bis zur Fertigstellung des Baus. Geldgeber und Treiber hinter dem Bauprojekt ist Louis Conzett.

Hotel und Restaurants

Das Hochhaus am Hafen soll auf 26 Stockwerken ein Hotel, zwei Restaurants, Büro- und Sitzungsräumlichkeiten sowie Atelierflächen beherbergen. Als Geschossfläche geben die Initianten durchschnittlich 432 Quadratmeter pro Stockwerk an. Im Sockel des Gebäudes sollen 20 VIP-Parkplätze den Turmnutzern zur Verfügung stehen.

Laut Medienmitteilung haben bereits «mehrere erstklassige Unternehmen ihr Interesse für den Standort am Dreiländereck in Basel bekundet». Das privat finanzierte Gebäude würde 60 bis 100 neue Arbeitsplätze generieren und dank der Neugestaltung eines Teils des Hafenareals und des Rheinufers «zur Neubelebung des Quartiers beitragen».

Am 10. Juni wollen die Initianten an einer Medienkonferenz das Gebäude detailliert vorstellen und über den Stand des Projekt informieren.

amu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt