Erneut Trickdiebe festgenommen

Basel

Zivilen Fahndern der Basler Polizei sind diese Woche Trickdiebe aufgefallen, die es gezielt auf ältere Leute abgesehen hatten. Sie wurden festgenommen.

Im Gundeldingerquartier konnte beobachtet werden, wie ein Mann verschiedentlich ältere und betagte Leute ansprach und nach Wechselgeld zum Telefonieren fragte. Er wurde über eine längere Zeit observiert, und als er mit dem Bus nach Frankreich ausreisen wollte, angehalten und kontrolliert. Der 45-jährige Rumäne stellte sich als ein mehrfach aktenkundiger Trickdieb heraus, der die Leute so geschickt abzulenken vermochte, dass sie gar nicht merken, wie er ihnen ins Notenfach greift und stiehlt. Er wurde festgenommen, wie die Basler Kantonspolizei mitteilte.

Einer ganz anderen Masche, um ins Notenfach zu greifen, bedienten sich zwei Italiener. Diese sprachen in der Umgebung des Karl Barth-Platzes ältere Männer an und boten ihnen vordergründig «völlig gratis» neue Jacken und Anzüge an mit der Erklärung, sie kämen von einer Modemesse und seien auf der Heimfahrt. Die Kleider zu verschenken sei für sie billliger als sie nochmals verzollen zu müssen. Anschliessend bitten sie ihr Opfer um etwas Geld für Benzin, um nicht auch noch Geld wechseln zu müssen. Zückt der Beschenkte dann das Portemonnaie, stehlen die Herren soviele Geldscheine wie möglich. Die beiden Italiener im Alter von 31 und 34 Jahren wurden ebenfalls festgenommen.

ker

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt