Zum Hauptinhalt springen

350 Parkplätze nahe der Fussgängerzone

Beim Basler Kunstmuseum soll ein neues Parkhaus gebaut werden. Das Baugesuch für das Parking wurde nun eingereicht.

Beim Kunstmuseum wird ein neues Parkhaus gebaut.
Beim Kunstmuseum wird ein neues Parkhaus gebaut.

Die Trägerschaft des Projektes für ein Parking beim Basler Kunstmuseum hat das Baugesuch eingereicht. Das Parkhaus soll 350 Parkplätze umfassen.

Im besten Fall könne der Baubeginn bereits 2017 erfolgen, teilte das Basler Bau- und Verkehrsdepartement am Mittwoch mit. Der Ein- und Ausgang für die Besucher wird im Gebäude der Crédit Suisse an der Ecke St. Alban-Graben – Luftgässlein sein.

Die Bauarbeiten sollen sollen an der Oberfläche rund ein Jahr dauern, die überwiegend unterirdischen Bauarbeiten nochmals ca. zwei Jahre. Abgestimmt auf das Projekt soll zudem die Oberfläche des St. Alban-Grabens umgestaltet werden. Beim Kunstmuseum ist ein Kreisel geplant.

Mit dem Beschluss zum Bebauungsplan hat der baselstädtische Grosse Rat bereits 2013 die rechtlichen und planerischen Voraussetzungen für das Parking geschaffen. Der Kredit zur Umgestaltung des St. Alban-Grabens muss das Parlament dagegen noch genehmigen.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch