Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Motorradfahrer im Schwarzwald schwer verletzt

Ein 25-jähriger Schweizer Lernfahrer hat sich am Freitagabend bei einem Selbstunfall im deutschen Schwarzwald schwer verletzt.

Der Mann verfügte lediglich über einen Schweizer Lernausweis. Daher wird gegen ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt, wie die deutsche Polizeidirektion Waldshut-Tiengen am Samstag weiter mitteilte.

Zum Selbstunfall war es im Albtal bei Immeneich gekommen, rund 15 Kilometer von der Schweizer Landesgrenze entfernt. Der Motorradlenker kam mit seiner Maschine in einer Linkskurve vermutlich aufgrund falscher Einschätzung des Strassenverlaufs nach rechts von der Fahrbahn ab. Er streifte am Bordstein entlang und prallte in der Folge in die Leitplanke. Ein Rettungshelikopter flog den Biker in die Universitätsklinik von Freiburg im Breisgau.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch