Zum Hauptinhalt springen

Sattelschlepper löst mit Spurwechsel Kollision aus

Bei einem Spurwechsel hat ein Sattelschlepper am Dienstagmorgen auf der A2 in Basel ein Auto gestreift und ins Schleudern gebracht.

Das Auto krachte so heftig in eine Betonbrüstung, dass die Feuerwehr die Lenkerin und ihr Kind befreien musste. Es kam zu Staus.

Der ortsunkundige Lastwagenchauffeur wechselte kurz nach zehn Uhr nach der Verweigung Gellert in Fahrtrichtung Deutschland unvorsichtig auf die rechte Fahrspur, wie die Polizei mitteilte. Das dabei getroffene Auto schleuderte vor dem Laster nach links und krachte mehrmals an die Mauer.

Die Autotüren wurden so demoliert, dass die Feuerwehr diese öffnen musste. Die Lenkerin und ihr Kleinkind wurden leicht verletzt ins Spital gebracht. Der Sachschaden an Infrastruktur und Fahrzeugen wird auf rund 20'000 Franken beziffert. Während der Bergung war nur eine Fahrspur offen, sodass sich der Verkehr länger zurückstaute.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch