Zum Hauptinhalt springen

Zwei Bahnspezialisten für die BVB-Spitze

Bei den krisengeschüttelten Basler Verkehrsbetrieben (BVB) gibt es zwei Neuzugänge in der Geschäftsleitung.

Sollen helfen, die BVB wieder in geordnetere Bahnen zu bringen: Matthias Hofmann (Bereich Verkehr) und Alexander Klett (Bereich Technik).
Sollen helfen, die BVB wieder in geordnetere Bahnen zu bringen: Matthias Hofmann (Bereich Verkehr) und Alexander Klett (Bereich Technik).

Der Umbau der Geschäftsleitung der krisengeschüttelten BVB schreitet voran. Am Donnerstag gaben die Verkehrsbetriebe die Namen zweier neuer Geschäftsleitungsmitglieder bekannt.

Neuer Leiter des Geschäftsbereichs Verkehr wird Matthias Hoffmann. Der 41-jährige Bauingenieur war die letzten neun Jahre in leitender Funktion bei den SBB tätig, heisst es in der Mitteilung. Er wird Nachfolger von Bruno Stehrenberger, der seit Juli als Direktor der BVB amtiert.

Leiter des neugeschaffenen Bereichs Technik wird Alexander Klett. Der 50-jährige Diplomingenieur arbeitete zuletzt in führender Funktion beim Schienenfahrzeughersteller Bombardier, wo er für die Bereiche Strategie, Technologie, Engineering und Plattform Management verantwortlich war.

Noch vakant ist die Leitung des Bereichs Finanzen: Nach dem Rücktritt von BVB-Vizedirektor Stefan Popp Ende August ist dieser Posten erst interimistisch besetzt.

sda/bor

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch