Zum Hauptinhalt springen

Wo sind Roger Federers Erben?

In den Tennisclubs der Region schwinden die Mitglieder, viele Clubs sterben einen qualvollen Insolvenz-Tod. Und keiner interessiert sich fürs Tennis. Moment, da war doch noch was...

Star ohne Nachfolger: Federer in jungen Jahren.
Star ohne Nachfolger: Federer in jungen Jahren.

Es ist ein wunderschöner Morgen, blauer Himmel, aber noch nicht zu warm für Sport. Trotzdem ist keiner der sechs Sandplätze des Tennisclub Liestal belegt, im Clubrestaurant ist das Licht aus, Stille herrscht. «Wer vor 25 Jahren etwas auf sich hielt, war in einem Tennisclub.», erklärt Urs Balsiger, Präsident des Tennisclub Liestal. «Für Viele war es nicht mal so wichtig, Tennis zu spielen, aber man musste eben im Club sein. Musste von den tollen Ferien erzählen können, war eine geschlossene Gesellschaft.» Doch stehen die leeren Plätze stellvertretend für den Tennissport der Region? Stirbt er aus, und zwar ausgerechnet jetzt, da die Region mit Roger Federer einen Weltstar hervor gebracht hat?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.