Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Viele Eritreer sind Kesb-Fälle»

«Bei uns leben derzeit 170 Personen aus Eritrea und 15 Prozent von ihnen sind verbeiständet.»
Weiter nach der Werbung

Wenige Flüchtlinge kosten viel

Das Beispiel Hagenbuch