Zum Hauptinhalt springen

Schwerer Auffahrunfall bei Muttenz

Bei einem Unfall zwischen drei Lastwagen und zwei Personenwagen sind am Donnerstagabend auf der Autobahn A2 bei Muttenz drei Personen verletzt worden, eine davon schwer.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 56-jähriger polnischer Chauffeur mit seinem Lastwagen gegen 18.50 Uhr auf ein Auto auf, das aufgrund hohen Verkehrsaufkommens hatte abbremsen müssen. In der Folge schob sich das Auto in drei weitere Fahrzeuge, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

Der Lenker des ersten involvierten Personenwagens erlitt schwerste Verletzungen und musste aus dem Wrack befreit werden. Die beiden weiteren Verletzten waren ebenfalls in einem Personenwagen unterwegs gewesen. Die Polizei hat zusammen mit der Baselbieter Staatsanwaltschaft eine Untersuchung zum Unfallhergang eingeleitet.

Enormer Sachschaden

Beim Unfall ist gemäss Mitteilung ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe entstanden. Die Autobahn in Fahrtrichtung Basel blieb bis kurz vor Mitternacht komplett gesperrt. Dies führte auf der Autobahn sowie umliegenden Kanton- und Gemeindestrassen zu kilometerlangen Staus.

sda/-en

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch