Zum Hauptinhalt springen

Rätselhafter Schaum in der Kläranlage

In der Abwasserreinigungsanlage ARA Ergolz 2 in Füllinsdorf und beim Einlauf in die Ergolz bildet sich seit fast zwei Wochen Schaum. Die Ursache dafür ist bislang nicht eindeutig klar.

Aufgrund von Analysen durch das Amt für Umweltschutz und Energie (AUE) kann davon ausgegangen werden, dass keine Gefährdung der Umwelt besteht, wie die Baselbieter Bau- und Umweltschutzdirektion am Freitag mitteilte. Dennoch entspreche die Situation nicht dem erwarteten Bild.

Als Grund für die Schaumbildung vermutet das AUE eine Kombination aus der Auslastung der Anlage und der Witterung. Die ARA Ergolz 2 gehöre zu den Anlagen im Kanton mit einer sehr hohen Auslastung. Aufgrund der langen Trockenwetterphase falle das Abwasser derzeit konzentriert an.

Wegen der tiefen Temperaturen laufe die ARA im Weiteren an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit. Die Anlage werde weiterhin durch die Betreiberin sowie das AUE intensiv überwacht.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch