ABO+

Lachs schwimmt bald wieder bis nach Basel

Wo französische Kraftwerke dem Lachs den Weg versperren, sollen sogenannte Rheintaxis weiterhelfen.

Mit der Rückkehr des Lachses bis in die Schweiz profitiere das ganze Ökosystem unserer Flüsse und Bäche, schreibt der Fischerei-Verband.

Mit der Rückkehr des Lachses bis in die Schweiz profitiere das ganze Ökosystem unserer Flüsse und Bäche, schreibt der Fischerei-Verband.

(Bild: Keystone)

Peter de Marchi

Das scheint der Durchbruch zu sein: Frankreich hat sich diese Woche an der Rheinministerkonferenz in Amsterdam dazu verpflichtet, die letzten drei Kraftwerke im Rhein bis 2026 so zu sanieren, dass der Lachs wieder bis in die Schweiz schwimmen kann. Dies teilte der Schweizerische Fischerei-Verband in einem Communiqué mit.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt