Zum Hauptinhalt springen

In beiden Basel steigt die Arbeitslosenquote leicht an

Die Arbeitslosenquoten der beiden Basel stiegen im Oktober leicht an. Der Arbeitsmarkt entwickelt sich in den beiden Halbkantonen damit parallel zum nationalen Trend.

Die Schlange beim RAV ist im Oktober etwas länger geworden.
Die Schlange beim RAV ist im Oktober etwas länger geworden.
Christoph Stulz

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Oktober in den beiden Basel parallel zur Schweiz entwickelt: In Basel-Stadt und -Landschaft wurden etwas mehr Arbeitslose gezählt, und entsprechend stiegen die Arbeitslosenquoten um je 0,1 Prozentpunkt.

Landesweit stieg die Arbeitslosenquote im Oktober auf 2,9 Prozent. In Basel-Stadt haben sich neu 94 Personen als arbeitslos gemeldet, womit sich die Arbeitslosenquote auf 3,6 Prozent erhöht, was 3401 Personen entspricht. Der Stadtkanton hat damit schweizweit unverändert die fünfthöchste Arbeitslosenquote.

Von Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) betroffen waren im Stadtkanton 473 Personen. Die Jugendarbeitslosenquote verharrte somit bei 5.0%. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigt sich eine Reduktion um 19 Personen (-3.9%).

Im Baselbiet meldeten sich mit 90 Personen fast gleich viele neu arbeitslos, was die Quote auf 2,6 Prozent, respektive 3808 Personen, steigen lässt. Der Landkanton liegt im nationalen Vergleich somit unverändert auf Platz zehn. Im Vormonat hatte die Quote im Baselbiet im gleichen Mass nachgelassen, in Basel-Stadt hingegen leicht angezogen, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Donnerstag mitteilte.

Gleiche Entwicklung

Auch bei den registrierten Stellensuchenden (hier zählen etwa Teilzeitarbeitende auf der Suche nach einem grösseren Pensum oder Arbeitslose in Beschäftigungsprogrammen mit) gab es in den beiden Kantonen parallele Entwicklungen: in Basel-Stadt stieg die Zahl der Suchenden um 121 auf 4899, in Baselland um 114 auf 5087.

Gleichzeitig liess jedoch von September bis Oktober das Angebot an gemeldeten offenen Stellen im Stadtkanton um 11 auf 165 nach, während es im Baselbiet minim um 8 Jobs auf deren 253 zulegte.

SDA/lub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch