Zum Hauptinhalt springen

Das Krematorium ist am Anschlag

Die langanhaltende und schwere Grippewelle sorgt für sehr viele Todesfälle in der Region. Vor allem hochbetagte Leute sind betroffen, sie werden durch die Grippeviren geschwächt.

24 Kremationen sind pro Tag möglich: Die Bestatter und die Mitarbeitenden des Basler Friedhofs Hörnli haben alle Hände voll zu tun.
24 Kremationen sind pro Tag möglich: Die Bestatter und die Mitarbeitenden des Basler Friedhofs Hörnli haben alle Hände voll zu tun.
Christian Flierl

Die schwere Grippewelle sorgt in der Region für so viele Todesfälle wie seit Jahren nicht mehr. Die zuständigen Dienstleister kommen mit der Arbeit kaum noch nach: «Wir verzeichnen seit Anfang Jahr deutlich mehr Todesfälle als üblich», sagt ein grosser regionaler Bestatter. Seit Januar habe er 23 Prozent mehr Aufträge ausgeführt als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Gegenüber 2011 sind es immer noch 20 Prozent. Viele seiner Berufskollegen in anderen Regionen hätten einen ähnlichen Trend festgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.