Zum Hauptinhalt springen

Bobadilla geht, der Maserati bleibt in Solothurn

Die Staatsanwaltschaft hat die Untersuchungen gegen den Ex-FCB-Stürmer noch nicht abgeschlossen. Raul Bobadillas Wechsel nach Deutschland ändert nichts am Verfahren.

Das Strafgericht Solothurn wird über Bobadillas Raserdelikt urteilen.
Das Strafgericht Solothurn wird über Bobadillas Raserdelikt urteilen.
Keystone

Lange wohnt er nicht mehr in dem gemieteten Einfamilienhaus in Seewen. Seit gestern ist es definitiv: FCB-Stürmer Raul Bobadilla wechselt nach Augsburg, während in Solothurn immer noch ein Verfahren gegen ihn läuft, ein Verfahren, bei dem man nicht weiss, wie lange es dauern wird. «Die Untersuchungen sind noch nicht abgeschlossen», bestätigt Conny Zubler, Medienbeauftrage der Solothurner Staatsanwaltschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.