Zum Hauptinhalt springen

Acht Verletzte bei Kollision im Oberdorf

Ein 42-jähriger Pfarrer in einem Kleinbus ist am Samstagabend im solothurnischen Oberdorf fontal mit einem Personenwagen zusammengestossen. Acht Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

Der Pfarrer war nach Angaben der Kantonspolizei Solothurn um 17.45 Uhr mit sieben Konfirmanden auf der Weissensteinstrasse talwärts in Richung Oberdorf unterwegs. Dabei stiess der Kleinbus unterhalb des Nesselbodens mit einem entgegenkommenden Auto eines 20-jährigen Landwirtes zusammen.

Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde das Heck des Kleinbusses gegen die abfallende Böschung geschleudert, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Alle Personen konnten sich selbständig aus den Fahrzeugen befreien.

Die Verletzten wurden mit der Ambulanz in zwei Spitäler überführt. Einige konnten ambulant behandelt werden. Die Ursache der Frontalkollision war am Sonntag nicht geklärt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden für rund 30 000 Franken. Die Passstrasse musste während rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt werden.

SDA/jg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch