Zum Hauptinhalt springen

Polizei stoppt alkoholisierten Raser

Ein 40-jähriger Portugiese fuhr am Donnerstagabend mit über 100 km/h durch Füllinsdorf. Die Polizei führte nach der Geschwindigkeitskontrolle noch einen Alkoholtest durch und stellte 0,8 Promille fest. Der Führerausweis wurde dem Fahrer sofort entzogen.

Am Donnerstag Abend, 6. August 2015, gegen 19:30 Uhr, registrierte die Polizei Basel-Landschaft im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle in Füllinsdorf BL ein Auto, das mit massiv übersetzter Geschwindigkeit auf der Rheinstrasse in Fahrtrichtung Liestal unterwegs war. Die Messung ergab eine Geschwindigkeit von 105 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 50 km/h zulässig. Nach Abzug der Sicherheitsmarge war der Fahrer also mit 49 km/h zu viel unterwegs.

Der 40-jährige Lenker, der ein Fahrzeug mit Schweizer Kontrollschildern fuhr, musste sich einem Alkoholtest unterziehen. Dieser ergab einen Wert von 0,8 Promille. Der gebürtige Portugiese musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Er muss mit einer empfindlichen Strafe sowie einem längeren Entzug seines Führerausweises rechnen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen ihn ein entsprechendes Strafverfahren eröffnet.

Polizei BL/naf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch