Zum Hauptinhalt springen

Myrta Stohler ersetzt Daniela Gaugler

Myrta Stohler (SVP) soll den Baselbieter Landrat für den Rest der laufenden Amtsperiode präsidieren.

Nach dem sofortigen Rücktritt von Daniela Gaugler (SVP) vom vergangenen Freitag wegen eines Streits um deren privaten Bed & Breakfast-Betrieb hat die SVP am Donnerstag im Landrat Stohler vorgeschlagen.

Die 1950 geborene Stohler aus Diegten sitzt seit 2006 für die SVP im Baselbieter Parlament. Sie ist Mitglied der Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission sowie der Personalkommission. Die langjährige Gemeindepräsidentin war früher auch Präsidentin des Verbandes Basellandschaftlicher Gemeinden (VBLG).

Die Ersatzwahl durch das Parlament ist auf 13. November angesetzt. Die SVP hat Stohler am Donnerstagmittag den anderen Fraktionen als Gaugler-Nachfolgerin vorgeschlagen. Dort erwuchs Stohler kein Widerstand, sodass auf angedachte Hearings verzichtet und Stohlers Kandidatur bekanntgegeben werden konnte. Die Amtsperiode läuft bis Ende Juni 2015.

Diffuser Streit

Gaugler hatte am 17. Oktober ihren sofortigen Rücktritt aus dem Landrat und als Präsidentin erklärt. Grund waren Zweifel an der Zonenkonformität ihres B&B in der Gewerbezone ihres Wohnortes Lausen BL, wegen denen Gaugler zunehmend unter medialen Druck geriet.

Eine Verfügung des Bauinspektorates zum B&B ficht Gaugler an. Die Gemeinde Lausen hat ihren Erklärungen öffentlich widersprochen. Gaugler will diesen Konflikt nun als Privatperson austragen. Der Inhalt der Verfügung ist bis heute nicht publiziert. Über allfällige Verstösse gegen geltendes Recht kann so weiter nur spekuliert werden.

Bis zur Präsidiums-Ersatzwahl hat der reguläre Vizepräsident Franz Meyer (CVP) den Vorsitz inne. Das Vorschlagsrecht der SVP für die laufende Amtsperiode sei dabei unbestritten, sagte Meyer vor dem Parlamentsplenum am Donnerstag. Als interimistische Vizepräsidentin setzte der Landrat in stiller Wahl die Grüne Marie-Therese Beeler ein.

SDA/sa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch