Betrunkener nach Barbesuch beraubt

Ein unbekanntes Räuberpaar hat in der Nacht auf Freitag im Kleinbasel einen betrunkenen Mann ausgenommen. Das Opfer zog sich Verletzungen zu und musste sich in der Notfallstation verarzten lassen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde der 39-Jährige nach dem Verlassen der Bermuda-Bar an der Webergasse von einer Frau und einem Mann angesprochen. Plötzlich wurde ihm ins Gesicht geschlagen und das Paar zwang ihn, an einem Bancomaten in der Greifengasse Geld zu beziehen.

In der Folge schlug das Paar sein Opfer zu Boden, nahm ihm das Geld und die Bankkarte ab und flüchtete in unbekannte Richtung. Später wurden mehrere hundert Franken vom Konto des 39-Jährigen abgehoben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die Räuber ihr Opfer beim Eintippen des Pin-Codes beobachtet hatte.

Ereignet hat sich die Tat gemäss Mitteilung zwischen 23.45 Uhr und zwei Uhr früh. Das Opfer, das laut Staatsanwaltschaft zum Zeitpunkt des Raubs erheblich alkoholisiert war, erstattete erst am Freitag Anzeige. Der Mann konnte lediglich angeben, dass es sich bei der Täterschaft um zwei Personen dunkler Hautfarbe gehandelt haben soll.

cj/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt