Zum Hauptinhalt springen

Zitterpartie für Baselbieter Obst- und Chirsi-Bauern

Achtzig Prozent der Blüten sind wegen des Wintereinbruchs erfroren. Nun besteht die Gefahr von Ernteausfällen.

Der Wintereinbruch von letzter Woche hat Folgen: Die Kälte setzt den Baselbieter Kirschblüten zu.
Der Wintereinbruch von letzter Woche hat Folgen: Die Kälte setzt den Baselbieter Kirschblüten zu.
Nicole Pont

Eigentlich begann der Frühling schön und vielversprechend. Warme und sonnige Tage Ende März und Anfang April führten dazu, dass die «Bluscht», die Kirschbaumblüte, im Baselbiet rund 14 Tage früher begann als 2018. Eine Rekordernte zeichnete sich ab. Doch dann meldete sich am 4. April der Winter abrupt zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.