Zum Hauptinhalt springen

Zeglingen mutiert zum Gamer-Paradies

Rund 100 Computerbegeisterte fanden sich am Wochenende in der Zeglinger Mehrzweckhalle zu einem 48-stündigen Spielmarathon ein.

Für einmal wird in der Mehrzweckhalle in Zeglingen kein Basketball oder Fussball, sondern «League of Legends» gespielt.
Für einmal wird in der Mehrzweckhalle in Zeglingen kein Basketball oder Fussball, sondern «League of Legends» gespielt.
Dominik Plüss

In der Zeglinger Mehrzweckhalle herrscht eine Dunkelheit, als wäre es mitten in der Nacht. Dabei ist es 16 Uhr am Samstagnachmittag. Die Fenster sind jedoch abgedeckt, Licht kommt einzig und in ziemlich unnatürlichen Farben von den unzähligen Computern, die in der Halle aufgebaut sind.

Davor sitzen rund hundert junge Erwachsene aus Baselland, Aarau, Basel-Stadt und dem Thurgau, die gebannt auf ihre Bildschirme starren, manchmal in einem Ausbruch von Hektik auf ihrer Tastatur herumhacken und knappe Befehle in ihr Headset sprechen: «Dach abdecken. Zugang versperren!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.