Zum Hauptinhalt springen

Wüthrich macht Zwangsverschiebung rückgängig

Nach einem Zwischenbericht des Kantonsgerichts kommt die Bildungsdirektion dem Wunsch der Eltern nach. Erst vor einem Monat hatte die Regierung anders entschieden.

Bildungsdirektor Urs Wüthrich revidiert seinen Entscheid.
Bildungsdirektor Urs Wüthrich revidiert seinen Entscheid.
Roland Schmid

Noch Mitte August hatte Urs Wüthrich siegessicher gewirkt. Für die Arbeit des Amts für Volksschulen (AVS) und der Schulleitungen bei den Schulzuweisungen war der Baselbieter Bildungsdirektor voll des Lobes: «Ich sehe nicht ein, wie man es hätte besser machen können», sagte er. Die Regierung hatte soeben entschieden, drei hängige Beschwerden von Eltern, die sich gegen die Versetzung ihrer Kinder von Allschwil in die Sekundarschule Binningen wehrten, auf Empfehlung des AVS und Antrag des regierungsrätlichen Rechtsdienstes abzuweisen. Zwei der betroffenen Familien zogen ihre Beschwerde ans Kantonsgericht weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.