Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wer heisse Eisen anfasst, muss mit Kritik umgehen können»

Peter Riebli (63) sieht eine Seelenverwandtschaft zwischen Oberbaselbiet und Innerschweiz.

Herr Riebli, Sie werden heute zum neuen Landratspräsidenten gewählt, und wie die Vorzeichen stehen, gilt Ihre Wahl als sicher. Aber Sie wissen sicher, warum Sie bei einzelnen Landratsmit­gliedern nicht so beliebt sind?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.