Zum Hauptinhalt springen

Was ist los mit der Frenke?

Eine erneute Verschmutzung des Baselbieter Bachs sorgt für Verunsicherung in Bubendorf. Für die Häufung der Fälle haben die Behörden keine Erklärung.

Beim Ablauf der Kläranlage Ara Frenke 2 in Niederdorf wurden massiv erhöhte Ammoniumwerte festgestellt.
Beim Ablauf der Kläranlage Ara Frenke 2 in Niederdorf wurden massiv erhöhte Ammoniumwerte festgestellt.
Kostas Maros

Gemeindepräsident Erwin Müller befand sich an einer Sitzung auf der Gemeindeverwaltung, als ihm gestern Vormittag vom Brunnmeister Bubendorfs die Nachricht überbracht wurde: «In der Vorderen Frenke gibt es wieder Probleme.» Erst im Januar hatte die Gemeinde eine Trinkwasser-Notleitung nach Ziefen legen und den privaten Wasserkonsum einschränken müssen, weil es in dem Bach zu Verunreinigungen gekommen war. Hunderte Fische verendeten. Nun, nur drei Wochen später, muss das Notwasserkonzept erneut aktiviert werden. «Ich bin seit 15 Jahren Mitglied im Gemeinderat von Bubendorf. In dieser Zeit gab es nie Probleme. Und nun plötzlich häufen sich die Vorkommnisse», sagt Müller, der seine Besorgnis nicht verbirgt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.