Zum Hauptinhalt springen

Von Zwängen umzingelt

Eine krankhafte Kontrollsucht hat einen 57-jährigen Baselbieter zum IV-Rentner gemacht. Er ist nicht der Einzige, der an einer Zwangsstörung leidet.

Das Abheben von Geld wird für Zwangserkrankte zum Problem (Symbolbild).
Das Abheben von Geld wird für Zwangserkrankte zum Problem (Symbolbild).
Kostas Maros

Jede und jeder kennt wohl das Gefühl: Man geht aus dem Haus. Und nach wenigen Metern fragt man sich: «Habe ich wirklich abgeschlossen?» Man ist geneigt, umzukehren und zu kontrollieren. Michael Weder* kennt solche Gefühle zuhauf. Er ist 57, wohnt im unteren Baselbiet und leidet seit Jahren an einer sogenannten Zwangsstörung: Er hat den Drang, all seine Handlungen immer wieder zu kontrollieren. Der Kontrolldrang ist so stark, dass an ein normales Leben mit Arbeitsstelle, Familie und sozialem Umfeld nicht zu denken ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.