Zum Hauptinhalt springen

Tierischer Stau auf der A2

Vier verirrte Entenküken waren auf der Autobahn in Not. Die Polizei war schnell zur Stelle.

Wenn es um Enten geht, rennt die Polizei.
Wenn es um Enten geht, rennt die Polizei.
Polizei Basel-Landschaft

Die Bergung einer Entenfamilie durch die Polizei hat am Samstagmittag zu Stau auf der A2 bei Pratteln geführt. Die Fahrstreifen Richtung Süden wurden für rund fünf Minuten gesperrt. Dadurch kam der Verkehr zeitweise zum Stillstand, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Beim Eintreffen der Polizeipatrouille befanden sich vier Entenküken in den Abwasserschächten am Fahrbahnrand. Die Polizisten öffneten den Schachtdeckel und konnten alle vier Entenküken retten. Unmittelbar danach spazierte die Entenmutter zirka 400 Meter entfernt von der Ausfahrt Pratteln mit fünf weiteren Entenküken über die dreistreifige Fahrbahn der Autobahn in Richtung Tunnel Schweizerhalle.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch