Zum Hauptinhalt springen

Tamiflu landet im Sondermüll

Weil die Medikamente gegen die Schweinegrippe am Ende ihrer Haltbarkeit angekommen sind, müssen die beiden Basel grosse Mengen Tamiflu vernichten.

Unbrauchbar: Basel besitzt 12'545 Packungen mit 125'450 Pillen des Roche-Grippemittels Tamiflu, die abgelaufen sind.
Unbrauchbar: Basel besitzt 12'545 Packungen mit 125'450 Pillen des Roche-Grippemittels Tamiflu, die abgelaufen sind.
Keystone

Schwein gehabt, sagen die einen. Das war Panikmache, kontern die andern. Vor zwei Jahren hielt die Schweinegrippe auch die Region Basel in ihrem Bann. Angesichts einer angeblich drohenden Pandemie legten die Kantone Lager des Grippemittels Tamiflu an. Der Bund seinerseits besorgte für die Kantone Impfstoff in rauen Mengen; allein 40'000 Dosen für den Kanton Basel-Stadt. Jetzt ist das Verfalldatum für den Impfstoff überschritten. Und auch Tamiflu wird in absehbarer Zeit entsorgt werden müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.