Zum Hauptinhalt springen

Soldaten werden in Liestal eingezogen

Bundesrätin Viola Amherd hat wegen der Corona-Krise Unterstützung der Armee angekündigt. Die beiden Basel brauchen dringend Hilfe – und bekommen sie.

Bereitmachen für den Einsatz:  Angehörige des Spitalbataillons 5 üben an einer Puppe. Bild: VBS
Bereitmachen für den Einsatz: Angehörige des Spitalbataillons 5 üben an einer Puppe. Bild: VBS

Es ist historisch, was in der ganzen Schweiz geschieht. Dass so viele Soldaten mobilisiert werden, gab es seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Ein Kontingent von maximal 8000 Soldaten hat der Bundesrat bewilligt. Ein Teil dieses geschichtsträchtigen Moments geschah am Mittwochmittag in Liestal.

«Bereits heute Mittwoch 18.3.2020 um 12.00 Uhr werden erste Rettungswagen und Armeeangehörige in Liestal eintreffen», schreibt Roman Häring vom Kantonalen Krisenstab Baselland. Dies bestätigt auch Armeesprecher Daniel Reist der BaZ.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.