Zum Hauptinhalt springen

So lassen sich Wahlen nicht gewinnen

Eine Debatte über die politischen Ziele könnte die Wählerinnen und Wähler mobilisieren. Doch stattdessen lähmt die Personalpolitik die Baselbieter FDP: An ihrem Parteitag hat die Parteileitung jede Diskussion mit ihrer Basis vermieden.

Parteileitung und Findungskommission wollten offensichtlich jede Debatte mit der Parteibasis vermeiden. Es galt vor allem, ja keine Diskussion über den Stellenwert der Wirtschaftskammer und von deren Direktor Christoph Buser zu entfachen – trotz dessen Abwahl aus dem Landrat.
Parteileitung und Findungskommission wollten offensichtlich jede Debatte mit der Parteibasis vermeiden. Es galt vor allem, ja keine Diskussion über den Stellenwert der Wirtschaftskammer und von deren Direktor Christoph Buser zu entfachen – trotz dessen Abwahl aus dem Landrat.
Nicole Pont

Viel Spannung versprach der Parteitag der Baselbieter Freisinnigen vor den nationalen Wahlen. Doch er hielt nicht, was er versprach. Die Versam­mlung hätte ebenso gut auf dem Zirkularweg durchgeführt werden können. Diskussionslos nickte die Partei nacheinander die neue Parteipräsidentin, die Siebnerliste für die Nationalratswahlen und die Kandidatur für den Ständerat ab. Wortmeldungen von der Basis gab es keine. So lassen sich Wahlen nicht gewinnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.