Zum Hauptinhalt springen

Schläger noch immer nicht vor Gericht

Statt anzuklagen, spielt die Baselbieter Staatsanwaltschaft «Jäger und Sammler».

Das Beweisfoto aus den Polizeiakten zeigt, wie Paulo Balicha Kickboxer Shemsi Beqiri verprügelt.
Das Beweisfoto aus den Polizeiakten zeigt, wie Paulo Balicha Kickboxer Shemsi Beqiri verprügelt.

Selten hatte die Staats­anwaltschaft solches Glück: Als im Februar 2014 eine Bande um den Kampfsportler Paulo Balicha das Superpro-Sportcenter in Reinach überfiel, die dort trainierenden Kinder in Schach hielt, um seinen Szenen-Konkurrenten, Kickboxer Shemsi Beqiri, zu verdreschen, wenn nicht sogar zu töten, filmte seine Gang mit. Doch die Schlägertruppe war dümmer als die Polizei erlaubt: Auf ihrer Flucht liess sie die Kamera zurück. Diese wurde erst nach (!) der Spurensicherung durch die Polizei gefunden – von Beqiris Putzequippe. Das Bildmaterial gelangte noch vor der Sichtung durch die Polizei an die Medien. Die ganze Bevölkerung konnte also selber sehen, wie skrupellos der Balicha-Clan – der Hauptakteur mit Schlagringen an den hart bandagierten Händen – auf seinen Kontrahenten losging und doch unterlag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.