Zum Hauptinhalt springen

SBB nerven Baselbieter Pendler erneut

Ein Schnellzug fällt in der Rushhour ersatzlos aus. Der darauffolgende Bummler platzt aus allen Nähten.

Das ist nicht etwa ein Tram, sondern ein Zug des Typs Flirt.
Das ist nicht etwa ein Tram, sondern ein Zug des Typs Flirt.

Was für ein Wochenstart: Wer am Montag im Baselbiet mit dem Schnellzug in Richtung Basel zur Arbeit fahren wollte, wurde herb enttäuscht. Der Interregio 27, der um 7.22 Uhr in Gelterkinden hätte abfahren sollen, fiel ersatzlos aus. «Grund ist eine technische Störung am Zug», lautete die Durchsage.

Lange warten mussten die Pendler zwar nicht, denn der darauffolgende Bummler der Linie S3 kommt innert Minuten. Bis Basel beträgt die Verzögerung rund 15 Minuten.

Aber: Im Bummler sah es aus wie in einer Sardinenbüchse. Das Gedränge glich der Situation in einem Stadtbasler Tram während der Messe. Selbst die Stehplätze waren bis zu den Türen besetzt, und an den Haltestellen kam es beim Ein- und Aussteigen teilweise zu Hektik. Wer meint, dafür sei es kuschelig warm gewesen, der irrt: Das Klima war feucht-tropisch wie im Regenwald.

Für die Oberbaselbieter war die Situation ein erneutes Ärgernis aus dem Hause SBB. Im Hinterkopf ist noch immer das Wochenende zuvor: Das Läufelfingerli fuhr den ganzen Samstag nicht – wegen Personalknappheit. Der Ausfall hatte gar politische Interventionen im Kantonsparlament zur Folge. Und Landrat Jan Kirchmayr liess auf Twitter Dampf ab:

Lok machte schlapp

Die «technische Störung am Zug» betraf konkret die Lokomotive des Typs Re460, wie Mediensprecher Reto Schärli auf Anfrage informiert. Die Lok fiel in Zofingen aus.

Die Reisenden aus dem betroffenen Zug konnten schliesslich mit dem Interregion 26 nach Olten und Basel gelangen. Jener Zug legte in Zofingen einen ausserordentlichen Halt ein. Die Verspätung in Basel belief sich laut Schärli auf «rund eine Viertelstunde».

Schärli sind keine Rückmeldungen von Passagieren bekannt, «weder zum Ausfall noch zum Platzangebot in der S3».

In umgekehrter Richtung, von Basel nach Luzern, lief der Interregio 27 wieder planmässig. Der defekte Zug wurde ersetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch