Zum Hauptinhalt springen

Rassistische Äusserungen des SVP-Dornach-Chefs

Im Internet fällt Tobias Steiger mit ausländerfeindlichen Voten und Sympathiebekundungen zu rechtsradikalen Gruppierungen auf – der Fraktionspräsident Christian Imark fordert seinen Rücktritt.

Christian Keller
Empört sich über das «Ersatzvolk»: Der Dornacher SVP-Präsident Tobias Steiger an einer Demonstration der Bürgerbewegung Pegida in Deutschland.
Empört sich über das «Ersatzvolk»: Der Dornacher SVP-Präsident Tobias Steiger an einer Demonstration der Bürgerbewegung Pegida in Deutschland.
Facebook

Mitten in der Sommerpause wird die Solothurner SVP von einem parteiinternen Skandal erschüttert: Tobias Steiger, erst seit einigen Monaten SVP-Mitglied und Präsident der Dornacher Sektion, zieht die Partei mit öffentlichen Aussagen in die Abgründe des braunen Sumpfs. Der 40-jährige Politnewcomer erlangte letzte Woche Bekanntheit, als er als Unterstützer der Pegida-Schweiz-Bewegung ein Gesuch für eine Demo in Arlesheim einreichte. Wie 20 Minuten berichtete, will Steiger am 25. Oktober auf dem Domplatz gemeinsam mit Pegida gegen das dortige Asylzentrum protestieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen