Zum Hauptinhalt springen

«Politisch und juristisch zweifelhaft»

Ein Verfassungsrat mit 50 Städtern und 75 Baselbietern könnte zu einer Stimmrechtsbeschwerde führen. Ausserdem droht die Gefahr, das Stadtbasler Anliegen ignoriert überstimmt werden.

«Pfusch». Roland Stark kritisiert die Baselbieter Übervorteilung.
«Pfusch». Roland Stark kritisiert die Baselbieter Übervorteilung.
Roland Schmid

Der ehemalige Basler Verfassungsratspräsident Roland Stark bezeichnet den Gegenvorschlag zur Fusions-Initiative, in dem ein Verfassungsrat mit 50 Städtern und 75 Baselbietern postuliert wird, als «politisch und vermutlich auch juristisch zweifelhaft». Die bei einem Ja zur Fusion nötig werdende Verfassungsarbeit begeistert in Basel-Stadt nicht alle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.