Zum Hauptinhalt springen

Pädophiler auch im Baselbiet aktiv

Der Sozialpädagoge T. B. soll während 15 Jahren rund 20 Knaben sexuell missbraucht haben. Er arbeitete auch an den Sekundarschulen in Oberwil und Zwingen.

Perfides Vorgehen. Als Schulsozialarbeiter kam T. B. leicht an Jugendliche heran. Die Kontakte fu?hrte er in der Freizeit weiter.
Perfides Vorgehen. Als Schulsozialarbeiter kam T. B. leicht an Jugendliche heran. Die Kontakte fu?hrte er in der Freizeit weiter.
Lucian Hunziker

Das einst scheinbar normale Verhalten von Sozialpädagoge T. B., erscheint plötzlich in einem völlig anderen Licht. Zum Beispiel sein Vorschlag, zusammen mit den Jugendlichen nach dem Konfirmationslager nochmals zelten zu gehen. «Ich bin von der Schwere der Vorwürfe überrascht», sagt Lotti Stokar, Gemeindepräsidentin von Oberwil über T. B. «Er verstand die Sprache der Jugendlichen, hatte einen guten Zugang zu ihnen. Sie vertrauten ihm, er war ein Vorbild für sie.» T.B. wird vorgeworfen, während 15 Jahren rund 20 Knaben sexuell missbraucht zu haben – auch im Baselbiet. Letzte Woche machte die Berner Kantonspolizei den Fall publik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.