Zum Hauptinhalt springen

Oberster Jäger im Visier der Ermittler

Der Baselbieter Kantonstierarzt Ignaz Bloch steht im Verdacht, illegale Jagden bewilligt zu haben. Die über ein Dutzend Vorwürfe werfen kein gutes Licht auf den obersten Jäger.

Jonas Hoskyn
Vorwurf der Vetterliwirtschaft: Ignaz Bloch steht in der Kritik.
Vorwurf der Vetterliwirtschaft: Ignaz Bloch steht in der Kritik.
Tino Briner

Gegen den Baselbieter Kantons­tierarzt und obersten Jäger Ignaz Bloch läuft ein internes Verfahren. Dies zeigen Recherchen der BaZ. Ausgelöst wurde dieses, als die Polizei im Frühjahr 2012 im Baselbiet eine illegale Jagd stoppte. Die Jäger beriefen sich auf eine Sondergenehmigung von Bloch, was dieser ­vehement abstritt. Im Laufe der Er­mittlungen stiess die Polizei jedoch auf weitere Ungereimtheiten im Umfeld des Kantonstierarztes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen