Zum Hauptinhalt springen

Notlandung in Rünenberg

Ein altes Flugzeug des Typs Antonov AN-2 musste am Samstagabend auf einem Feld der Baselbieter Gemeinde ungeplant landen.

POL BL

Auf einem Feld östlich von Rünenberg landete am Samstagabend gegen 17.45 Uhr ein altes Flugzeug des Typs Antonov AN-2. Gemäss Polzei Basel-Landschaft machte die Maschine eine «Sicherheitslandung», die eine reine Sicherheitsmassnahme gewesen und nicht mit einer Notlandung zu vergleichen sei.

Der 55-jährige Schweizer Pilot habe sich wegen einer angezeigten Überhitzung des Motors entschlossen, möglichst schnell zu landen. Die Maschine befand sich auf dem Weg von Beromünster (LU) nach Schupfart (AG). Verletzt wurde niemand, und es entstand keinerlei Schaden. Für Mensch, Maschine und Umwelt habe keine Gefahr bestanden, so die Polizei.

Nach der Sicherheitslandung mussten die Passagiere aussteigen und anderwertig nach Schupfart gebracht werden. Der Pilot seinerseits erhielt nach Rücksprache mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) und der Erstellung einer Startberechnung die Genehmigung, das Flugzeug wieder selbständig zu starten und nach Schupfart zu fliegen, nachdem der Motor abgekühlt war. Dann hob der Pilot wieder ab in die Luft.

PD/hws

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch