ABO+

Mysteriöse Strukturen und eine verschwundene Strasse

Vor einem Jahr haben internationale Wissenschaftler mittels Magnetometer und Radar einen Blick unter die Erde von Augusta Raurica geworfen. Nun liegt die Auswertung vor.

Wissenschaftler untersuchten den Boden neben dem römischen Theater in Augusta Raurica vor einem Jahr mit einem Georadar.

Wissenschaftler untersuchten den Boden neben dem römischen Theater in Augusta Raurica vor einem Jahr mit einem Georadar.

(Bild: Nicole Pont)

Dina Sambar

Sie schlummern im Verborgenen. Viele Überreste der einst blühenden Römerstadt Augusta Raurica befinden sich, das weiss man vonLuftbildern und historischen Grabungsunterlagen, noch immer unter der Erde. Eine Ausgrabung dieser archäologischen Schätze steht aus Kostengründen in absehbarer Zeit allerdings nicht zurDebatte. Immerhin haben es ­Wissenschaftler geschafft, einen digitalen Blick unter die Erde zu werfen. Vor dem virtuellen Auge erschienen nicht nur bereits bekannte, sondern auch mysteriöse Überreste – und es verschwanden sogar welche. Unter anderem eine ganze Strasse.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt