Zum Hauptinhalt springen

Lastwagen schiebt Auto über 200 Meter vor sich her

Heute ereignete sich auf der kantonalen Autobahn H18 in Reinach BL ein spektakulärer Verkehrsunfall zwischen einem Last- und einem Personenwagen. Verletzt wurde niemand, am Auto entstand Totalschaden.

Ein 35-jähriger Lastwagenchauffeur fuhr von Laufen BL kommend Richtung Basel. Höhe Einfahrt Reinach-Süd wollte er im zweispurigen Teilstück auf den Normalstreifen wechseln. Gleichzeitig fuhr eine 23-jährige Personenwagenlenkerin von der Einfahrt Reinach-Süd auf die H18. Der Lastwagenchauffeur übersah den einfahrenden Personenwagen und es kam zur Kollsion zwischen den beiden Fahrzeugen.

Nach der Kollision schleuderte der Personenwagen quer vor den Lastwagen und wurde durch diesen 207 Meter vor sich hergeschoben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Am Personenwagen entstand Totalschaden. Für die Zeit der Unfallaufnahme war der linke Fahrbahnstreifen während zirka eineinhalb Stunden gesperrt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch