Zum Hauptinhalt springen

Jeder fünfte Laden missachtet Tabak-Verkaufsverbot

22 von 103 kontrollierten Betrieben im Baselbiet haben im 2018 unerlaubt Zigaretten an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft.

Im Kanton Baselland ist der Verkauf von Tabakwaren an junge Menschen unter 18 Jahren seit 2007 verboten.
Im Kanton Baselland ist der Verkauf von Tabakwaren an junge Menschen unter 18 Jahren seit 2007 verboten.
Keystone

Bei Testkäufen im Kanton Baselland haben im vergangenen Jahr 22 von 103 kontrollierten Betrieben unerlaubt Zigaretten an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft. Dies ergibt eine Beanstandungsquote von 21,4 Prozent.

Durchgeführt wurden die Testkäufe von Februar bis November in Lebensmittelläden, Kiosken, Tankstellen und Bäckereien, wie die Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Baselland am Donnerstag mitteilte. Als Testkäufer standen Jugendliche im Alter von 15 bis 16,5 Jahren im Einsatz, die von Präventionsfachleuten begleitet wurden.

Hohe Dunkelziffer

Im Kanton Baselland ist der Verkauf von Tabakwaren an junge Menschen unter 18 Jahren seit 2007 verboten. Bei den Testkäufen, die seither durchgeführt wurden, hat sich die Beanstandungsquote halbiert. Anfangs lag sie über 50 Prozent. Inzwischen hat sie sich gemäss Communiqué bei 20 bis 25 Prozent eingependelt. Allerdings gehen die Behörden von einer hohen Dunkelziffer aus.

Um die Beanstandungsquote weiter senken zu können, braucht es nach Ansicht der Behörden weitere Massnahmen. Vermisst wird namentlich eine gesetzliche Grundlage für Sanktionen. Eine solche besteht bereits für Jugendschutz-Verstösse beim Alkoholverkauf.

SDA/ms

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch